Geiwitsch.de - die Homepage von A. P. Geiwitsch privat
Geiwitsch.de - die Homepage von A. P. Geiwitsch privat

...auf der Suche nach Verwandtschaft

Ich heiße Alois Geiwitsch

Mein Vater ( 1924 -1999 ) hieß Alois Geiwitsch und mein Großvater väterlicherseits ( 1887 –1941) auch. Beide lebten bis zu ihrem Ende in Bruck / Mur in der Steiermark.

Mein Großvater hatte seine Frau Theresia Deutsch (1900 – 1966) aus Deutsch–Kaltenbrunn (im Burgenland) mitgebracht.

Vom Hörensagen weiß ich, dass er als Unteroffizier vor dem 1. Weltkrieg aus Bosnien einen Bosniaken als „Stiefelputzer“ und „Leibdiener“ mitgebracht hat und dass er noch gerne meinen Vater als Kind um einen Krug Jeruzalemer in die Wirtschaft geschickt hatte. Mehr weiß ich leider nicht.

Obwohl mein Vater mit seinem „Ariernachweis“ angeblich unsere Ursprünge bis ins 17. Jhd. zurückverfolgen konnte, gibt es keine Dokumente etc. und ich weiß davon kaum etwas. Unsere Altvorderen waren wohl wegen ihres protestantischen Glaubens im Zuge der Gegenreformation aus ihrer Heimat, dem "Dinarischen Gebirgsbereich" abgesiedelt und wohl ebenso wahrscheinlich als Puffer an der damaligen Grenze zum türkischen Einflussbereich angesiedelt worden.

Dort – in Deutsch-Kaltenbrunn - haben sie durch die Jahrhunderte ihren Kampf ums Überleben geführt, als Kleinbauern mit ganz wenig Grund und Boden. Bis zur Eindeutschung um die Mitte des 19. Jhd.s oder kurz danach wurde unser Name „Geivic“ oder so ähnlich geschrieben.

Wie auf der Startseite erwähnt, habe ich lange Zeit gedacht, ich sei, neben meinem Großcousin, der noch immer in Deutsch-Kaltenbrunn lebt, der letzte unseres Namens.
Jetzt weiß ich, dass das es noch mehr "Geiwitsche" gibt; z.B. in Wien, aber auch in den USA

Tiefere Recherchen, auch im Tempelarchiv in Salt Lake City waren wenig ergiebig.

Es gibt Hinweise auf Einwanderer, die 1911 per Schiff nach New York gekommen sind, und es gibt Sterbenachweise aus der Social Security.

Nach dem II. Weltkrieg haben meine Eltern noch manchmal ein Paket aus Chikago bekommen. Wie unsere Verwandten dort heißen oder hießen weiß ich auch nicht mehr.

Wenn jemand unseres Namens oder jemand der mehr darüber weiß, auf diese Seite stößt, so ist er oder sie herzlich eingeladen, mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich möchte diese Seite gern mit diesen neuen Informationen ergänzen.

Kontakt:        Verwandtschaft@geiwitsch.de

 
Vielleicht erfahren wir auf diese Weise mehr über unsere Verwandtschaft.

Da ich, wie erwähnt, nicht viel mehr weiß, kann diese Seite nur mit fremder Hilfe weiterentwickelt werden.

Ich bin neugierig, was daraus wird.       ( Nov. 2004 )

------------------------------------------------------------------------------------

April 2006:

eine Erfolgsmeldung:

Ich habe Kontakt mit Herrn Roland Geiwitsch herstellen können. er hat mir erlaubt, unseren email-Wechsel hier einzustellen.

Und damit wird ja schon fast eine kleine Verwandschaftschronik daraus.

hier unser mail-Wechsel

------------------------------------------------------------------------------------

9.2.2006
Von Alois Geiwitsch 
Lieber Herr Roland Geiwitsch

Mein Name ist Alois Geiwitsch.
Ich bin in Bruck/ Mur geboren, mein Vater (1924-1999) hieß Alois Geiwitsch und mein Großvater (1887 bis 1941) ebenfalls. Letzterer  kam wohl nach dem 1. Weltkrieg aus Deutsch –Kaltenbrunn mit seiner Frau Theresia geb. Deutsch nach Bruck.
In Deutsch-Kaltenbrunn lebt noch ein Kurt Geiwitsch, ein Cousin meines Vaters.
Ich hatte meinen Vater vor seinem Tod noch gebeten, mir einige Hinweise auf ev. existierende Verwandtschaft zu geben, er konnte diesem Wunsch aber nicht mehr nachkommen.
Im Österr. Telefonbuch finden sich 10 Einträge zu Geiwitsch, darunter  der meiner Mutter (Bruck/Mur) und der erwähnte Großcousin.
Und natürlich Ihr Name. Ihre E-Mail Adresse habe ich über Google gefunden.  Bequemerweise versuche ich es zuerst mit einer Mail.

Es würde mich interessieren, ob Sie einen verwandtschaftlichen Zusammenhang kennen oder über die Herkunftsgegend ableiten können.

Ich habe das Thema Verwandtschaft auch auf meiner Web-Site  (www.geiwitsch.de)  angesprochen.
Vielleicht haben Sie Lust oder Interesse dort nachzuschauen bzw. mir zu antworten.
beste Grüße aus München

-------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 10. Februar 2006 08:30
An: Geiwitsch Alois


Betreff: Antwort: Frage nach Verwandtschaft?
Lieber Herr Alois,

vorweg, eine Verwandtschaft besteht, allerdings bin ich mir über den Grad
noch im Unklaren.
Der angeführte Kurt Geiwitsch in Deutsch Kaltenbrunn (geb. 1940) ist
ebenfalls ein (Groß)Cousin zu meinem Vater, der mir einwenig über unsere
Familienverhältnisse erzählt hat. Er hat auch immer von einem Verwandten,
ich glaub in Bruck im Altersheim gesprochen, der sehr viel über unsere Familiengeschichte weiß, den ich allerdings nie kennengelernt habe.
Mein Vater, ebenfalls namens Kurt Geiwitsch (1940-1986) geb. in D.
Kaltenbrunn ging in den 60ern nach Wien, wo er meine Mutter, Silvia
Geiwitsch heiratete ich Roland Geiwitsch 1970 geboren wurde und mein Bruder Markus 1972.
Der Vater meines Vaters hieß Franz Geiwitsch (~1908-1976) und lebte die
ganze Zeit in D. Kaltenbrunn. Sein Vater (sozusagen mein Urgroßvater)
wanderte um die Jahrhundertwende (+/- 10 Jahre) mit seinem Bruder in die
USA und kam nach einiger Zeit wieder zurück.
Der Bruder meines Urgroßvaters blieb in den USA und hatte zwei Töchter.
"Shannon" Geiwitsch ist unverheiratet lebt im Norden von Florida und ist
mittlerweile die einzige Person mit dem Namen Geiwitsch in den USA. Die
zweite Tochter heiratete und heißt jetzt Morrey mit dem Familiennamen und lebt jetzt südlich von Denver. Diese Frau hat zwei Söhne, einen namens Daniel Morrey.
Daniel hat mich vorigen Sommer in Wien besucht. Daher habe ich auch diese Informationen.
Mein Großvater Franz Geiwitsch hatte drei Söhne (Rudolf, Alfred und Kurt)
alle drei gingen in den 60ern nach Wien. Alfred Geiwitsch ist verheiratet
mit Gertrude und hat eine Tochter namens Regine Geiwitsch.
Mein Großvater hatte einen Bruder. Dessen Sohn Stefan Geiwitsch lebt
ebenfalls in Wien.
Leider habe ich mit all meinen Verwandten ausgenommen meiner Mutter und meinem Bruder wenig bis gar keinen Kontakt. Kurt Geiwitsch besuche ich so alle 2 Jahre in D. Kaltenbrunn.
Das ist in kurzen, hoffentlich auch in verständlichen Worten mein Wissen
über die Familie Geiwitsch. Es würde mich sehr interessieren mehr über
meine Familiegeschichte zu erfahren. Bei meinem nächsten Besuch in D.
Kaltenbrunn werd ich mir mehr Zeit nehmen und in den Kirchenbüchern stöbern um vielleicht noch einige Informationen aufzutreiben.
Würde mich freuen, wenn wir unser Wissen noch weiter vertiefen könnten.
>Sonnige Grüße aus Eisenstadt bzw. Wien (wir sind von den Schneemassen bis jetzt verschont geblieben)
Roland Geiwitsch

-------------------------------------------------------------------------------------

13.2.
Von Alois
Hallo Roland,


 das ist ja ganz nett, dass Sie gleich geantwortet haben. 

Danke für den Überblick über die "Wiener" Linie. Die "Brucker" Linie ist weit weniger komplex.
Dass in Bruck (im Altersheim) noch jemand lebt, der Bescheid wüsste, kann ich mit ruhigem Gewissen verneinen. In Bruck lebt nur meine Mutter. Ich bin zwar schon seit 1972 aus Bruck weg, habe aber immer noch einigermaßen guten Kontakt dorthin.

Die "Brucker" Line, soweit ich das überblicke, besteht nur aus meinem Großvater, der erwähnte Alois (1887 - 1941), der mit seiner Frau Theresia aus D-Kaltenbrunn wahrscheinlich nach dem 1. Weltkrieg nach Bruck gekommen ist. 
Er hatte 2 Kinder,  meinen Vater Alois (1924 - 1999) und eine Tochter Theresia, die, verehelichte Polter, jetzt im Januar 2006 in Hannoversch-Münden in Niedersachsen gestorben ist. 

Mein Vater Alois hat sich nur einmal reproduziert - Das Ergebnis bin ich, Alois, geb. 1947. Ich lebe mit meiner Frau Karin nahe Regensburg (seit 20 Jahren). Wir haben 2 Kinder, eine Tochter Brita (aus der 1. Ehe meiner Frau, sie hatte noch in den 70ern den Namen Geiwitsch angenommen ist aber jetzt verheiratet (Gabath)und lebt in Steyr).
Unsere 2. Tochter Nicole, ist Jahrgang 1972 und lebt in Amberg in der Oberpfalz.
Ich hätte nicht gedacht, dass unser Geiwitsch Kurt in D-Kaltenbrunn einmal so etwas wie ein genealogisches Scharnier werden würde.
Meine Mutter hat zu ihm noch lockeren Kontakt.

Ich kann mich noch an einen Franz Geiwitsch erinnern, der in D- Kaltenbrunn gelebt hat. Die verwandtschaftliche Verbindung zum Kurt Geiwitsch muss ich noch mal erfragen.

Ich habe als Kind (Anfang der 50er Jahre) einige Ferien dort verbracht, allerdings bei einem benachbarten Onkel Rudolf Deutsch. Zu Geiwitsch waren wir nur hin und wieder zu Besuch.
Bei diesem "Onkel" Franz, hat mich immer beeindruckt, dass er noch bis zuletzt die Einleitung von elektrischem Strom als unnötig abgelehnt hat. Schlafen ginge er wenn's finster wird. Und dann bräuchte er kein Licht. Fliesswasser hat es allerdings bei meinem letzten Besuch (Ende 70 er oder schon in den 80ern?) bereits gegeben.

Vielleicht gelingt es mir, den Kurt in der nächsten Zeit einmal anzurufen.
Wenn ich dann was Neues weiß, melde ich mich wieder.

Ich habe über Google noch einige andere Geiwitsche gesehen:

In USA
Cornelius Geiwitsch  offensichtlich auch ein Sportler (Extra inner midfield)

(Roland und Ulrike sind mir zum ersten Mal bei den Laufergebnissen eines City-Marathons bzw. Sylvesterlauf aufgefallen) 

SHARON GEIWITSCH

Offensichtlich in  Ungarn

Edgar Geiwitsch

Und ein Yannik Geiwitsch, über das Wo haben ich nichts gefunden. 

Danke für den netten Kontakt,
Liebe Grüße nach Mödling

-------------------------------------------------------------------------------------

9.3.2006 Alois an Roland
Guten Morgen Roland
Ich hoffe es geht Ihnen gut

Leider habe ich bisher noch keine Zeit gefunden, unsere genealogische Drehscheibe Kurt in D- Kaltenbrunn zu kontaktieren.

Aktuell habe ich  2 Fragen an Sie.
Frage 1
Auf meiner Website habe ich als Kapitel  -. die Suche nach Verwandtschaft eingestellt. Unsere Freunde schauen da in Abständen hinein und fragen nach Fortschritten. Haben Sie etwas dagegen, wenn ich Ihre Mail so als Zwischenstand (work in progress) reinkopiere?

Liebe Grüße aus einem bis zur Unkenntlichkeit zugeschneiten München

-------------------------------------------------------------------------------------

13.3.2006
Servus Alois
,
auch ich habe bis jetzt noch nicht die Zeit gefunden in D.Kaltenbrunn
vorbei zu schauen, dh. mein Wissensstand hat sich nicht verändert.
Ausgenommen ihrer Info, dass anscheinend doch noch mehr Geiwitsch's in der Welt umher laufen als ich angenommen habe.

Betreffend Frage 1 hab ich überhaupt nichts dagegen, dass auf ihrer
Homepage aktuelle Info der Geiwitsch gesammelt werden und somit vielleicht ein gewisses Nachschlagewerk (Chronik) entsteht.
..........
Freu mich schon über weitere Infos und Erkenntnisse
MfG
Roland

PS: Daniel Morrey (seine Mutter ist eine geborene Geiwitsch und lebt in der
Nähe von Denver) kommt Anfang Mai nach Wien. Vielleicht weiß ja seine
Mutter noch etwas mehr über die Geiwitsch in den USA.

DI Roland Geiwitssch

-------------------------------------------------------------------------------------

29. Juni 2006     Daniel Morrey an Alois                                                                                
Hello Alois,
My name is Daniel morrey. I apologize for not writing in German. I'm
still reteaching myself German, I haven't used it more than 12 years. I am
not very good. My aunt came across your website the other day. This is all
I know about the Geiwitsches here in America. My grandfather died when I was only 12 so I never got to learn much from him.
My Grandfather came over when he was 12 in 1927, I believe. He lived with relatives in Austria up until he came to America. I am not sure where in Austria. We have his passport and the town where he lived is very difficult to read. (It looks like one big scribble) We also have a picture from when he lived in Austria. It says "Furstenfeld". I do not know if that is the
town of the person who took the picture. My aunt remembers him saying
something about "Deutsch". She thinks it was the name of the place where he lived but it could also be who he lived with. His father was already living
in Chicago at the time. My grandfather was an only child and he had two
daughters, Colleen and Sharon. Sharon lives in Florida and Colleen was
married and now has the last name "Morrey". I intend to go to the Elis
island museum and see the original entrance papers he filled out when he
firt arrived in the US back in 1927. They may better show where he is from.
I believe Roland's Great Grandfather came with my Great Grandfather to the US and then returned to Austria and mine stayed. Sorry, I realize it isn't much but that is all I know right now. I am still trying to find out more. 
Daniel Morrey

-------------------------------------------------------------------------------------

Alois  an Daniel Morrey     hello Daniel,what a surprise.
Thank you very much.
Let me ask some further questions:
Your aunt, who came across my homepage: most likely Shannon in Florida?
I am surprised to read, that your grandfather was an only child. I assumed, the he and Roland's Grandfather were brothers.

Concerning Deutsch -I think your grandfather was talking about the Deutsch Family. My Grandfather got married to a Theresia Deutsch short after WW I. And he moved from Burgenland to Bruck/ Mur. 

I visited the Brother of my Grandmother, Rudolf Deutsch several times in the 50-ties and early 60-ties in Deutsch-Kaltenbrunnn. 

Daniel, I was born in 1947, I assume we are of approximately the same age.
I attach a simple excel chart where I tried to visualize the information I've got by now.
Best regards, looking forward to getting further information from you
Alois

-------------------------------------------------------------------------------------

Juli 2006 - Hello Alois,
Sorry it took so long for me to reply, the last three weeks were our busy
time at work.
Actually, my mother and aunt are the same age as you. I am only 28. My
grandfather came over when he was 12, by himself. I have all sorts of
stories from him on that adventure. His father was already living here. My
grandfather could have had brothers but he was the only one who came to the USA.

I look into it more and let you know what I find out.
Thank you very much, Dan M. 

-------------------------------------------------------------------------------------

Sept. 2006:

 

Lyle Mortensen an Alois

 

Alois,

I know only a little German, so I hope you can read or translate this. 
My Grandmother (born 1891, died 1974) was named Julia Geiwitsch. I 
believe she came from the Sudetenland and came to the United States…

07.06.2008

------------------------------------------------------------------------------------

 

Dan Morrey ( Denver)  an Alois

Hello Alois,
 
My name is Daniel Morrey. We emailed several years ago. I am trying to
put together a family tree and can I get a copy of the excel chart you
put together in regards to the Geiwitsch family?…

10.11.2011

-------------------------------------------------------------------------------------

 

Alois an Dan Morrey

Hello Daniel,
  I hope you're fine.
As promissed, here is the xls chart.
I'm sorry, but i didn't update my family tree
since 9/2008.…

29.11.2011

-------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Aus den mir vorliegenden und über diese Seite zugeflossenen Informationen habe ich ein Excel Chart mit einem groben genealogischen Überblick erstellt. Interessenten können das Chart über  verwandtschaft@geiwitsch.de  oder über die nebenstehende Rubrik Stammbaum anfordern.  ( kommt als Email-Anhang)

 

 

 





Aktuelles

Beim Versuch die verlassene Hülle einer Zikade in Griechenland makroskopisch zu untersuchen, habe ich einen teuflischen Bewohner dieser Hülle gestört. Man sieht seine Empörung....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alois P. Geiwitsch